Siegerprojekt | Wettbewerbsentwurf Altarraumgestaltung Pfarrkirche Hall

Das Material als Bedeutungsträger

Wettbewerbskonzept sieht einen Altar aus Steinsalz vor.
Wettbewerbskonzept sieht einen Altar aus Steinsalz vor.
Altarraumgestaltung Pfarrkirche Hall, Siegerprojekt
Altarraumgestaltung Pfarrkirche Hall, Siegerprojekt

 

Ausgangspunkt der Gestaltung ist das Schaffen eines schlichten puristischen Altarraums der nicht in Konkurrenz zum reichausgestatteten Innenraum der barockisierten Kirche steht. Durch die angestrebte Klarheit und Ausgewogenheit soll ein Gegenpol zum Bilder- und Formenreichtum der historischen Substanz bewirkt werden. Durch eine minimalistische Formensprache bildet die Altarinsel ein natürliches Zentrum der Aufmerksamkeit.  Die angestrebte „Stille“ und „Zurückhaltung“ der Materialien und Körperhaftigkeit sollen dem „aggiornamento“ dem Credo des zweiten Vatikanischen Konzils entsprechend “der Gegenwart Rechnung tragen” in dem sie nicht durch optische Präsenz vom Wesen der Liturgie ablenken –  sondern zum Innehalten  und zur Kontemplation auffordern.

Wettbewerbsplakat
Adaptierung des Entwurfs  - Prozessbilder
Adaptierung des Entwurfs - Prozessbilder

Masc Foundation 

 


ROOM 105

 

6. April 2019 – 25. Mai 2019, widmertheodoridis, Fallackerstrasse 6, CH 8360 Eschlikon

Einladung_Praesentation_Bestandskatalog_
Adobe Acrobat Dokument 385.8 KB

Kunst | Sammlung | Universität 

 

Kunst in Tirol nach 1945

Bestandskatalog der Sammlung des Instituts für Kunstgeschichte 

der Universität Innsbruck samt einer Dokumentation der Nachlässe 

und Legate sowie Kunstprojekte im universitären Raum

Mittwoch 23. Jänner 2019, 18 Uhr

 

TAXISPALAIS Kunsthalle TirolMaria-Theresien-Straße 45, 6020 Innsbruck

animiert

 

James Clay, Othmar Eder, Sabine Groschup, Ursula Groser, Anna-Maria Hörfarter, Renate Schrott-Egger

Donnerstag, 01. März 2018 um 19.00

und Freitag, 02. März 2018 von 11.00 – 17.00

 

NEUE GALERIE, Rennweg 1, Großes Tor, Hofburg, 6020 Innsbruck